1. Ehrenpforte Kaiser Maximilians I./Duerer Albrecht Dürer på Statens Museum for Kunst
  2. Teenagers isolated on white Besøg på ambassaden
  3. Sankt Petri Skole Den dansk-tyske Sankt Petri Skole i København
Ehrenpforte Kaiser Maximilians I./Duerer

Albrecht Dürer på Statens Museum for Kunst

Statens Museum for Kunst byder indenfor til en samling af renæssancekunstner Albert Dürers (1471-1528) værker.

Teenagers isolated on white

Besøg på ambassaden

Den Tyske Ambassade i København tager gerne imod besøg fra uddannelsesinstitutioner (folkeskoler, gymnasier, universiteter o.l.), der ønsker at informere sig om ambassadens arbejde eller specifikke emner, der er relaterede til Tyskland.

Sankt Petri Skole

Den dansk-tyske Sankt Petri Skole i København

Sankt Petri Skole er en dansk-tysk skole, som lægger vægt på en ligeberettiget formidling af dansk og tysk sprog og kultur. Skolen tilbyder både den danske 9. klasses afgangseksamen (folkeskolens afgangsprøve) og den tyske afgangsprøve (Abschluss der Sekundarstufe I).

Ambassadør Claus Robert Krumrei

Ambassadør Claus Robert Krumrei i avisen "Jyllands-Posten" den 08. maj 2015 - "Den 8. maj blev en befrielsesdag for alle tyskere."

Efter nazismens rædsler måtte verden komme til at se helt anderledes ud med menneskelighed, fred, demokrati, selvbestemmelse og velstand for alle mennesker og folkeslag.

Forbundskansler Angela Merkels besøg i Danmark

Fortsæt brobygningen mellem naboer

”Tyskland og Danmark arbejder tæt sammen for at løse de europæiske og globale udfordringer”. Dette sagde forbundskansler Angela Merkel efter mødet med den danske statsminister Helle Thorning-Schmidt. Begge lande går helhjertet ind for det store Femern Bælt projekt.

Tysk orden ti Finn Rowold

Tysk orden til Finn Rowold

Den 18. april 2015 overrakte den tyske ambassadør Claus Robert Krumrei den tyske orden ”Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland“ (ækvivalent med Dannebrogordenens Ridderkors) til Finn Rowold, fhv. formand for Dansk-Tysk Selskab.

Deutsch ist ein Plus

Deutsch ist ein Plus

Goethe-Institut Dänemark har produceret en film, hvor otte danskere i forskellige aldre og med forskellige baggrunde fortæller om deres forhold til Tyskland, det tyske sprog, og hvordan det har været en fordel for dem at lære tysk.

The Danish Link

Tysk Turist Information vil lokke flere danskere til Tyskland med ny kampagne

Tyskland set med danske øjne – ”The Danish Link” er navnet på en kampagne, som er opstået i et samarbejde mellem Tysk Turist Information og danske og tyske samarbejdspartnere. Udgangspunktet er danske oplevelser i Tyskland, som skal friste flere danskere til at besøge og opleve nabolandet.

Europanetzwerk Deutsch

Eksklusive sprogkurser i Tyskland

Sammen med Goethe-Instituttet udbyder Udenrigsministeriet i Tyskland også i år sprogkurser, som foruden sprog har fokus på politik og erhvervsrelaterede emner.

Nyheder fra Tyskland - en service med redaktionelt ansvar hos Deutsche Welle

28-05-2015 12:26

Putin stellt sich hinter Blatter

Immer mehr führende Politiker in Westeuropa fordern im FIFA-Skandal auch Konsequenzen von Weltverbandspräsident Blatter. Anders Kremlchef Putin: Er wittert auch hier illegale Machenschaften der USA.


28-05-2015 12:23

Unmut in der SPD wegen Vorratsdatenspeicherung

Nicht nur bei der Opposition stößt die geplante Vorratsdatenspeicherung auf Protest. Auch in der SPD gibt es offenbar großen Widerstand. Der kommende Parteikonvent dürfte spannend werden für Justizminister Maas.


28-05-2015 11:51

Briten bestehen auf geänderten EU-Verträgen

Premier Cameron startet zur Charmeoffensive für seine EU-Pläne. Aus London werden aber Maximalforderungen formuliert. Frankreich äußert schon vor Camerons Ankunft große Zweifel am geplanten britischen EU-Votum.


28-05-2015 11:44

Bangen um Tourismus in Griechenland

Griechenland hat für diesen Sommer auf einen Besucherrekord gehofft. Doch die politischen und wirtschaftlichen Turbulenzen trüben die Prognosen. Der Streit um Milliarden-Kredite trifft auch den Tourismus.


28-05-2015 11:32

Kommentar: Fische, Macht und Merkel

Angela Merkel bei einer Schiffstaufe in Sassnitz am Dienstag. Am gleichen Tag wurde die Forbes-Liste vorgestellt.

Zum fünften Mal in Folge wurde Angela Merkel zur mächtigsten Frau der Welt gekürt. Felix Steiner freut sich. Aber fragt sich zugleich, ob ein Ranking der einflussreichsten Fischfreunde nicht spannender gewesen wäre.


28-05-2015 09:32

Sorge wegen atomarer Drohungen aus Moskau

Russlands Pläne zur Verlegung von Atomraketen könnten die Sicherheitsbalance in Europa ins Wanken bringen, warnt NATO-Generalsekretär Stoltenberg. Auch Präsident Obama beklagt die "aggressiven" Töne aus dem Kreml.


28-05-2015 09:21

Englischer Verband fordert Blatter-Rücktritt

Der Schlag der Justiz gegen den tiefen Sumpf der Korruption in seinem Verband trifft auch FIFA-Chef Blatter. Die Engländer verlangen schon offen seinen Sturz, Sponsoren erhöhen den Druck.


28-05-2015 08:00

Panne bei US-Armee mit Anthrax-Probe

Der Milzbrand-Erreger Anthrax Bacillus anthracis

Eine Sendung mit einer Probe des Milzbranderregers Anthrax sorgt bei den US-Streitkräften in Südkorea für Wirbel. 22 Mitarbeiter könnten Kontakt mit der Probe gehabt haben. Die Ursache der Panne ist noch unklar.


28-05-2015 03:50

Weißes Haus, zweiter Versuch

Gegen Homosexualität, Abtreibung, die Steuerbehörde IRS und den IS - das ist die "kühne Vision" des jüngsten Präsidentschaftskandidaten der US-Republikaner. Doch Rick Santorum dürfte wie schon 2012 scheitern.


28-05-2015 02:00

Kino-Visionen: "Von Caligari zu Hitler"

Deutschlands Kino feierte in den '20er Jahren Welterfolge - Hollywood wurde blass vor Neid. Eine Dokumentation wirft einen Blick auf die Filmepoche, die - so die These eines Kritikers - den Nationalsozialismus voraussah.


28-05-2015 02:00

"Was im Kern Krieg bedeuten würde"

Wird die jüngste Deadline für die Atomverhandlungen mit dem Iran nochmals verlängert? Im DW-Interview äußert sich der republikanische Ex-Senator Richard Lugar über Gegner in seiner Partei und die Gefahren für die Region.


28-05-2015 00:02

Forscher entdecken Nachbarn von "Lucy"

Teile eines Kiefers des in Äthiopien gefundenen Frühmenschen Australopithecus deyiremeda

Der 1974 in einer Wüstenregion Äthiopiens gefundene Urmensch - Taufname "Lucy" - ist nicht mehr allein. In nur 35 Kilometer Entfernung stießen Forscher auf die Überreste eines weiteren Frühmenschen.


27-05-2015 21:57

Dresden im Schatten der Akropolis

Wirtschaftswachstum, Finanzmärkte und Steuerkooperation, so lauten die offiziellen Themen beim Treffen der G7-Finanzminister und Notenbankchefs. Doch alle fragen nach Griechenland, berichtet Sabine Kinkartz aus Dresden.


27-05-2015 20:38

Zhanna Nemzowa: "Ich kämpfe gegen die Diktatur in Russland"

Der Vorwurf wiegt schwer: Russlands Präsident Putin sei politisch verantwortlich für den Mord am Kreml-Kritiker Boris Nemzow. Im DW-Interview bewertet seine Tochter die politische und wirtschaftliche Lage in Russland.


27-05-2015 20:16

Vierlingsgeburt mit 65 in der Kritik

Die Mehrlingsschwangerschaft einer 65-jährigen Berlinerin bleibt umstritten. Knapp eine Woche nach der viel zu frühen Geburt, äußerten sich die behandelnden Mediziner erstmals zum Gesundheitszustand der Kinder.


27-05-2015 19:55

Frankreich geht auf Distanz zu Burundi

Frankreich stellt seine Zusammenarbeit mit burundischen Sicherheitskräften ein. Die späte Reaktion auf Polizeigewalt werten Beobachter als Zeichen internationalen Umdenkens im Umgang mit dem ehemaligen Bürgerkriegsland.


27-05-2015 17:53

Daimler eröffnet neues Werk in Indien

Unter dem Namen BharatBenz hat Daimler bereits einen eigenen Bus auf Indiens Straßen. Der Autobauer erwartet ein schnelles Wachstum des Marktes und eröffnet ein neues Werk - auch für den Export.


27-05-2015 17:07

Sierens China: Eine Ohrfeige für Siemens

Die chinesischen Züge sind nun so gut, dass die Deutsche Bahn auch in China einkaufen will. Sie kann es sich nicht mehr leisten, deutsche Unternehmen zu bevorzugen, meint DW-Kolumnist Frank Sieren.


19-05-2015 16:09

Transnistrien: Im Kerker der Separatisten

Nirgendwo auf der Welt anerkannt: die Farben Transnistriens

Die Republik Moldau kommt nicht zur Ruhe. Menschenrechtler geraten immer stärker unter Druck durch Separatisten aus der abtrünnigen Republik Transnistrien. Die schrecken auch vor Entführungen nicht zurück.


Kulturkalender

Schneewittchen-Märchenballett

Få en oversigt over kulturelle begivenheder med tysk islæt, der finder sted i Danmark.

Kontakt, adresse og åbningstider

Ambassadens åbningstider

Kontakt, adresse og åbningstider

Den Tyske Ambassade, Stockholmsgade 57 forstør billede Den Tyske Ambassade, Stockholmsgade 57 (© Den Tyske Ambassade) Åbningstider:
Mandag, onsdag, torsdag og fredag fra kl. 9.00 til 12.00
Tirsdag fra kl. 13.00 til 16.00

Comment


Offentlig transport:

S-Tog Station Østerport

"Ambassaden gør venligst opmærksom på, at det af sikkerhedsmæssige grunde ikke er tilladt at medbringe større bagage såsom kufferter, trollies, rygsække o.lign. på ambassaden. Dette gælder også barnevogne og klapvogne. Ovennævnte er blot en række eksempler, listen er ikke udtømmende."

Adresse

Forbundsrepublikken Tysklands Ambassade
Stockholmsgade 57
2100 København Ø

Telefon:
Ambassaden +45 35 45 99 00 Pas/Visaafdelingen +45 35 45 99 11
Mobiltelefon:
Telefonvagt udenfor ambassadens åbningstider (kun i presserende nødstilfælde): +45 40 17 24 90. Du kan også sende en sms til dette nummer.
Fax:
+45-35 26 71 05
Pas/visa +45 35 55 70 52
Telefax fra Tyskland kan sendes til: +49 30 18 17 67155

Ledige stillinger på ambassaden

Den Tyske Ambassade, Stockholmsgade 57

Ambassaden har for tiden ingen ledige stillinger.

Europa - Internetportalen til EU

Ambassadøren

Ambassadør Claus Robert Krumrei

Claus Robert Krumrei