1. Nolde Museum Seebüll Fra den 4. juli - Emil Nolde-udstilling på Louisiana
  2. Wattenmeer Hele Vadehavet er nu verdensnaturarv
  3. Flensborg Flensborg – De to kulturers by
Nolde Museum Seebüll

Fra den 4. juli - Emil Nolde-udstilling på Louisiana

Emil Nolde (1867-1956) er en af de vigtigste repræsentanter for tysk ekspressionisme, men hans nære tilknytning til Danmark – både biografisk og geografisk – gør ham også til en del af dansk kunsthistorie. Nolde er kendt for sit kraftfulde og farvestærke udtryk, der præger hans motiver, hvad enten det er skildringer af blomster, figurer eller landskaber.

Wattenmeer

Hele Vadehavet er nu verdensnaturarv

UNESCOs verdensarvkomite besluttede den 23. juni 2014 at optage den danske del af Vadehavet på verdensarvlisten. Desuden blev flere af de søværts liggende dele af den nordtyske nationalpark ”Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer” optaget på listen.

Flensborg

Flensborg – De to kulturers by

I serien ”Meine Stadt” (min by) fra webstedet deutschland.de afslører overborgmester Simon Faber sine hemmelige tips.

Merkel receives Thorning-Schmidt

Forbundskansler Merkel: et fremragende dansk-tysk forhold

”Danmark og Tyskland er naboer og tætte venner.” Sådan lød forbundskansler Angela Merkels konklusion efter mødet med Kongeriget Danmarks statsminister den 19. juni 2014 i Berlin.

En studietur til Berlin

En studietur til Berlin - Prøve lykken udenfor Danmarks grænser

Hvordan gør man karriere i Tyskland – og hvad indebærer det? Det havde 2. b fra Herlufsholm skole sat sig for at blive klogere på. I begyndelsen af marts 2014 drog klassen på studietur til Berlin for at få et dybere indblik i forskellige aspekter af Tysklands, historie, kultur og samfund. Hensigten med turen var således at få et kendskab til de udfordringer og opgaver, som de forskellige brancher og erhverv indebærer og at lade sig inspirere til fremtidige skriftlige opgaver, praktikophold - og ikke mindst at prøve lykken og måske gøre karriere i Tyskland.

Außenminister Steinmeier eröffnete die Podiumsdiskussion

Mindeåret 2014

I år er det hhv. 100 og 75 år siden, at Første og Anden Verdenskrig brød ud. Berlinmurens fald og de fredelige revolutioner i Central- og Østeuropa fejrer vi for 25. gang, og for 10 år siden lykkedes østudvidelsen af EU.

Deutsch ist ein Plus

Deutsch ist ein Plus

Goethe-Institut Dänemark har produceret en film, hvor otte danskere i forskellige aldre og med forskellige baggrunde fortæller om deres forhold til Tyskland, det tyske sprog, og hvordan det har været en fordel for dem at lære tysk.

The Danish Link

Tysk Turist Information vil lokke flere danskere til Tyskland med ny kampagne

Tyskland set med danske øjne – ”The Danish Link” er navnet på en kampagne, som er opstået i et samarbejde mellem Tysk Turist Information og danske og tyske samarbejdspartnere. Udgangspunktet er danske oplevelser i Tyskland, som skal friste flere danskere til at besøge og opleve nabolandet.

Die EU besteht jetzt aus 28 Mitgliedstaaten

Ti grunde for Europa

Spørgsmålet "har vi stadig brug for Den Europæiske Union?" kan stadigvæk besvares med et klart "ja". Ti grunde til hvorfor, kan læses her.

Europanetzwerk Deutsch

Eksklusive sprogkurser i Tyskland

Sammen med Goethe-Instituttet udbyder Udenrigsministeriet i Tyskland også i år sprogkurser, som foruden sprog har fokus på politik og erhvervsrelaterede emner.

Nyheder fra Tyskland - en service med redaktionelt ansvar hos Deutsche Welle

24-07-2014 15:54

USA heben Flugverbot nach Israel auf

Die heftige Kritik Israels am Flugverbot für den Airport in Tel Aviv zeigt Wirkung: Die amerikanische Luftfahrtbehörde FAA nahm das Verbot zurück. Und das obwohl Hamas-Aktivisten erneut Raketen auf Tel Aviv abschossen.


24-07-2014 15:27

Air Algérie-Maschine mit 116 Insassen über Mali abgestürzt

50 Minuten nach dem Start verschwand die Air Algérie-Maschine spurlos vom Radar. Nun soll das Passgierflugzeug über Mali abgestürzt sein. Die französische Luftwaffe ist auf der Suche. Auch Deutsche waren an Bord.


24-07-2014 15:24

Schrimm: "Heute haben wir andere Quellen"

Johann Breyer, mutmaßlicher Nazi, ist 89-jährig in den USA gestorben. Erst unmittelbar vor seinem Tod wurde der Auslieferung nach Deutschland stattgegeben. Ein Interview über die mühsame Suche nach alten NS-Tätern.


24-07-2014 14:59

Grenzen von Israels Recht auf Selbstverteidigung sind unklar

Wie weit Israels Feldzug gegen den Hamas-Raketenbeschuss gehen darf, ist umstritten. Völkerrechtler sind uneins, wo legitime Selbstverteidigung endet und ab wann eine Militäroffensive unverhältnismäßig ist.


24-07-2014 14:40

Jobs auf Kosten der Moral

Rüstungsexporte sind umstritten, schaffen aber Arbeit. Die Linkspartei fordert als einzige Partei im Bundestag ein Ausfuhrverbot. Doch wenn Ideale auf Realitäten treffen, wanken auch ihre Politiker.


24-07-2014 14:35

Kurde Massum zum irakischen Staatspräsidenten gewählt

Das Tauziehen hat Monate gedauert. Jetzt hat sich das zerstrittene irakische Parlament endlich zusammengerauft und den kurdischen Politiker Fuad Massum zum Staatspräsidenten gewählt.


24-07-2014 14:11

Russland fordert von USA und Ukraine Beweise für Abschuss von Flug MH17

Die USA verfügen nach eigenen Angaben über handfeste Hinweise für eine Beteiligung der Separatisten am Abschuss von Flug MH17. Russland drängt nun die Regierungen in Washington und Kiew, die Beweise zu präsentieren.


24-07-2014 13:25

Straßburg verurteilt Polen wegen illegaler Inhaftierung in CIA-Gefängnis

Nach dem 11. September folterte die CIA Terrorverdächtige in Europa. Nun rügt der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte Polen für die Unterstützung dieser Praxis. Das Land muss Schmerzensgeld zahlen.


24-07-2014 12:30

Kommentar: Ende einer Ära

Schimon Peres steht für eine Zeit, in der Frieden zwischen Palästinensern und Israelis greifbar nahe schien. Nun tritt der israelische Präsident ab. Was bleibt sind Krieg, Hass und Hardliner, meint Peter Hille.


24-07-2014 11:34

Todesurteil im Fall Niedringhaus

Sie war in Afghanistan, um über die Wahlen zu berichten. Dabei wurde die deutsche Kriegsfotografin Anja Niedringhaus im April ermordet, eine Kollegin schwer verletzt. Ein Gericht sprach nun das Urteil gegen den Täter.


24-07-2014 11:00

Zum Tode verurteilte Christin aus dem Sudan ist frei

Ihr Fall hatte weltweit für Empörung gesorgt: Die Christin, die im Sudan wegen ihres Glaubens zum Tode verurteilt wurde, ist frei. Sie reiste mit Familie nach Italien aus. Der Papst emping sie zur Privataudienz.


24-07-2014 09:59

Smartphone-Werbung beflügelt Facebook

Die Nutzerzahlen bei Facebook steigen weiter und die Einnahmen aus Werbeanzeigen explodieren. Das Online-Netzwerk hat geschafft, was ihm eigentlich keiner zugetraut hat.


24-07-2014 08:21

Stundenlanger Todeskampf bei Hinrichtung in den USA

Erst im Mai war eine Hinrichtung schiefgegangen, jetzt gibt es erneut eine Exekutionspanne in den USA: Ein zweifacher Mörder ist im Bundesstaat Arizona nach einem fast zweistündigen Todeskampf qualvoll gestorben.


24-07-2014 06:48

Gegen die Verwundbarkeit Afrikas

Jobs und soziale Sicherheiten - glaubt man dem jüngsten UN-Entwicklungsbericht, dann ist das die Zauberformel für Afrikas Zukunft. Doch die Verwundbarkeit des Kontinents ist immer noch hoch.


24-07-2014 03:09

Konfliktparteien in Zentralafrika vereinbaren Feuerpause

Die christlichen und muslimischen Milizen in der Zentralafrikanischen Republik haben sich auf die sofortige Einstellung der Kämpfe geeinigt, nach 16 Monaten blutiger Gewalt. Die Einigung ist jedoch ein Minimalkonsens.


24-07-2014 02:00

Asiatische Innovation

Die besten Autos der Welt kommen aus Deutschland. Die innovativsten Autobatterien inzwischen aus Asien. Diesen Trend sollte man nicht unterschätzten, meint DW-Kolumnist Frank Sieren.


24-07-2014 02:00

Verdun: Erinnerung mit Fingerspitzengefühl

Das Gräberfeld vor dem Beinhaus Douaumont ist Gedenkstätte für die in Verdun gefallenen französischen Soldaten.

Rund 700.000 Soldaten fielen in der Schlacht von Verdun. Offiziell erinnert wird bis heute allein an die gefallenen Franzosen. Der Vorschlag, eine Gedenktafel für deutsche Soldaten zu errichten, erhitzt die Gemüter.


24-07-2014 02:00

Der Falke im Präsidentenamt

Er gilt als politischer Hardliner, aber auch als Verfechter demokratischer Werte. Reuven Rivlin wird Israels neuer Präsident. An diesem Donnerstag wird er als Nachfolger von Schimon Peres ins Amt eingeführt.


24-07-2014 02:00

Abu Jamei: "Keine Antwort auf Fragen von Gazas Kindern"

Die Kämpfe zwischen der israelischen Armee und der Hamas im Gaza-Streifen dauern seit mehr als zwei Wochen an. Dem palästinensischen Psychiater Yasser Abu Jamei zufolge sind vor allem Kinder langfristig traumatisiert.


24-07-2014 02:00

Stichwort: Beulenpest - hochansteckend, aber selten

Die Ansteckung an einem infizierten Tier - meist Nagetieren - ist der häufigste Weg, auf dem die Beulenpest Menschen befällt

In China ist ein Mann an Beulenpest gestorben. Aus Angst, die Seuche könnte sich verbreiten, wurde nun die Kleinstadt Yumen komplett abgeriegelt. Keiner der 30.000 Einwohner darf die Stadt mehr verlassen.


Kulturkalender

Schneewittchen-Märchenballett

Få en oversigt over kulturelle begivenheder med tysk islæt, der finder sted i Danmark.

Ambassadøren

Ambassadør Michael Zenner

Michael Zenner

Kontakt, adresse og åbningstider

Ambassadens åbningstider

Kontakt, adresse og åbningstider

Den Tyske Ambassade, Stockholmsgade 57 forstør billede Den Tyske Ambassade, Stockholmsgade 57 (© Den Tyske Ambassade) Åbningstider:
Mandag, tirsdag, torsdag og fredag fra kl. 9.00 til 12.00
Onsdag fra kl. 13.00 til 16.00

Comment


Offentlig transport:

S-Tog Station Østerport

"Ambassaden gør venligst opmærksom på, at det af sikkerhedsmæssige grunde ikke er tilladt at medbringe større bagage såsom kufferter, trollies, rygsække o.lign. på ambassaden. Dette gælder også barnevogne og klapvogne. Ovennævnte er blot en række eksempler, listen er ikke udtømmende."

Adresse

Forbundsrepublikken Tysklands Ambassade
Stockholmsgade 57
2100 København Ø

Telefon:
Ambassaden +45 35 45 99 00 Pas/Visaafdelingen +45 35 45 99 11
Mobiltelefon:
Telefonvagt udenfor ambassadens åbningstider (kun i presserende nødstilfælde): +45 40 17 24 90. Du kan også sende en sms til dette nummer.
Fax:
+45-35 26 71 05
Pas/visa +45 35 55 70 52
Telefax fra Tyskland kan sendes til: +49 30 18 17 67155

Ledige stillinger på ambassaden

Den Tyske Ambassade, Stockholmsgade 57

Ambassaden har for tiden ingen ledige stillinger.