1. Die 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker Die 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker
  2. Jugendliche in Deutschland Besuch in der Botschaft
  3. Titelbild von "Tatsachen über Deutschland" Neue „Tatsachen über Deutschland“ – in 19 Sprachen
Die 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker

Die 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker

Aus Anlass des Tages der Deutschen Einheit besuchen die 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker, die Cellogruppe einer der berühmtesten Symphonieorchester, Kopenhagen und das DR Konzerthaus am 02. Oktober 2016.

Jugendliche in Deutschland

Besuch in der Botschaft

Die Botschaft empfängt gerne Besuchergruppen (Schulklassen, Studentengruppen, u.ä.), die sich über die Arbeit der Botschaft oder spezifische Deutschlandthemen informieren möchten.

Titelbild von "Tatsachen über Deutschland"

Neue „Tatsachen über Deutschland“ – in 19 Sprachen

Alles, was man über das Deutschland von heute wissen muss, steht in „Tatsachen über Deutschland“.

Wichtiger Hinweis

Am 4.1. hat Dänemark stichprobenartige Grenzkontrollen an der deutsch-dänische Grenze eingeführt. Dies kann unter Umständen zu Wartezeiten im grenzüberschreitenden Verkehr führen. Vorsorglich wird an die geltenden Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige erinnert und dringend empfohlen, bei Reisen nach Dänemark einen gültigen Personalausweis oder Reisepass mit sich zu führen. Autofahrern wird darüber hinaus dringend abgeraten, Anhalter oder andere ihnen unbekannte Personen über die Grenze nach Dänemark mitzunehmen. Sofern diese Personen keine Ausweispapiere mit sich führen, die zum legalen Aufenthalt in Dänemark berechtigen, wird den Fahrern Menschenschmuggel vorgeworfen und regelmäßig sofortige Untersuchungshaft angeordnet. Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige können sich grundsätzlich kurzfristig ändern, ohne dass das Auswärtige Amt hiervon vorher unterrichtet wird. Rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen erhalten Sie nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate Ihres Ziellandes. Reisenden wird empfohlen, die aktuelle Medienberichterstattung weiterhin aufmerksam zu verfolgen.

Anke Meyer

Grußwort der Gesandtin der Deutschen Botschaft in Kopenhagen, Anke Meyer, zum Knivsbergfest 2016

Liebe Nordschleswiger, liebe Gäste, Ich bin nun seit fast einem Jahr Gesandte an der Deutschen Botschaft in Kopenhagen und damit auch seit fast einem Jahr Beauftragte für die deutsche Minderheit....

Residenzgespräch zu Europa

Residenzgespräch zu Europa

Am 13. Juni 2016 fand in der Residenz des Deutschen Botschafters eine Diskussionsveranstaltung zum Thema „Nationalstaat und Europa: Partner oder Gegner?“ statt.

Königin Margrethe II. besuchte deutsche Kriegsgräberstätte in Oksbøl

Königin Margrethe II. besuchte deutsche Kriegsgräberstätte in Oksbøl

Am Samstag, den 4. Juni besuchte die dänische Königin Margrethe II. die Kriegsgräberstätte in Oksbøl und das angrenzende ehemalige Lazarett des Flüchtlingslagers, in dem die Kommune Varde auch unter Beteiligung des Volksbundes bis 2018 ein Flüchtlingsmuseum zu errichten plant.

Gedenkfeier und Eröffnung der Gedenkstätte für die Schlacht am Skagerrak in Thyborøn

Gedenkfeier und Eröffnung der Gedenkstätte für die Schlacht am Skagerrak in Thyborøn

Vom 31. Mai bis 1. Juni 1916 spielte sich nicht weit vor der dänischen Westküste bei Thyborøn die größte Seeschlacht der Weltgeschichte ab. Als die Schlacht zu Ende war, lagen 25 Schiffe auf dem Meeresgrund und fast 9000 deutsche und britische Marinesoldaten hatten ihr Leben verloren.

Deutschland unterstützt Menschenrechtsprojekte

Deutschland unterstützt Menschenrechtsprojekte

Der ”Dänische Flüchtlingsrat” (DRC) wird von der Bundesrepublik Deutschland für das Jahr 2016 insgesamt 1,5 Millionen Euro für ein Projekt zur Verbesserung der Lebensbedingungen afghanischer Flüchtlinge im Iran erhalten.

Logo des deutschen OSZE-Vorsitzes 2016

Deutschland 2016 OSZE-Vorsitz

Unter dem Leitmotiv „Dialog erneuern, Vertrauen neu aufbauen, Sicherheit wiederherstellen“ will sich die Bundesregierung für die Stärkung der Instrumente und Institutionen der OSZE (Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa) einsetzen, den Dialog unter den Teilnehmerstaaten der OSZE fördern und damit Vertrauen in Europa neu aufbauen.

Weitergehende Informationen finden Sie auf den folgenden Seiten:

Seminar

Sprache verbindet in Europa ! - Einladung zu einem Sprachkursprogramm in Deutschland

Das „DeutschLandProgramm“ des Auswärtigen Amtes in Kooperation mit dem Goethe-Institut richtet sich an höhere Ministerialbeamte der EU-Mitgliedsstaaten, Kroatiens und der Türkei sowie höhere Bedienstete der EU-Institutionen und lädt zu einem exklusiven Sprachkurs nach Deutschland ein. Es dient der Verständigung auch im Geiste der Förderung der Mehrsprachigkeit in Europa.

Das Programmangebot umfasst allgemeine und fachorientierte Intensivsprachkurse zu politischen und wirtschaftlichen Themen mit einem anspruchsvollen Begleitprogramm.

„Nachrichten aus Deutschland - Ein Service in redaktioneller Verantwortung der Deutschen Welle"

30.06.2016 18:01

Putin beklagt "wahnsinnigen" Rüstungswettlauf

Das Verhältnis zwischen der NATO und Russland war seit dem Kalten Krieg nicht mehr so schlecht. Beide Seiten beschränken sich nicht mehr auf scharfe Rhetorik - es sollen Fakten geschaffen werden.


30.06.2016 17:55

Steinberg: "IS schürt innenpolitische Konflikte in der Türkei"

Wieder gab es einen Anschlag in Istanbul. Wieder soll es der IS gewesen sein. Doch bekannt hat sich die Terrormiliz noch nicht. Terrorismusexperte Guido Steinberg analysiert die Taktik, die dahinter steckt.


30.06.2016 17:41

Ibrahimovic wechselt zu Manchester United

Bastian Schweinsteiger bekommt einen neuen Mitspieler: Zlatan Ibrahimovic gibt seinen Wechsel zu Manchester United bekannt. Damit bereitet er den Spekulationen ein Ende. Eine Bestätigung des Vereins liegt noch nicht vor.


30.06.2016 17:25

Kommentar: Exit eines Clowns

Boris Johnson war das Gesicht der "Leave"-Kampagne und brachte ihr den Sieg. Er galt als Nachfolger des Premierministers, bis ein Mitstreiter ihn zu Fall brachte. Ein Glück für Großbritannien, meint Barbara Wesel.


30.06.2016 17:22

USA prangern Ausbeutung in Myanmar an

Arbeit auf einem thailändischen Fischmarkt

Gute Nachrichten für Thailand, weniger gute für Myanmar: Der US-Bericht über den Stand des Menschenhandels weltweit enthält einige überraschende Entscheidungen. Washington will auf dem Gebiet weiter wachsam sein.


30.06.2016 17:19

Geheimniskrämerei vor Italien-Spiel

Vor dem EM-Viertelfinale gegen Angstgegner Italien will sich Bundestrainer Joachim Löw nicht mehr in die Karten schauen lassen. Die Spieler geben sich gelassen - keine Spur von Angstschweiß.


30.06.2016 17:18

Aufregung um US-Militärbasis nahe Washington

Auf der Joint Base Andrews steht die Maschine Air Force One des US-Präsidenten. Bei einer Sicherheitsübung gab es Berichte über einen aktiven Schützen, der Flughafen wurde abgeriegelt. Doch es war wohl ein Fehlalarm.


30.06.2016 17:07

Merkel: Weitere Hilfe für Bosnien-Herzegowina

Deutschland begleitet die Westbalkan-Staaten seit Jahren aktiv auf ihrem Weg der Annäherung an die EU. Mit deutscher Hilfe soll nun ein Hindernis in dem Dreivölkerstaat Bosnien-Herzegowina überwunden werden.


30.06.2016 16:20

Schluss mit #oscarsowhite: Akademie nominiert mehr Frauen und Minderheiten für Jury

Emma Watson aus "Harry Potter", John Boyega aus "Star Wars", Musiker Ice Cube - sie alle dürfen sich über eine Nominierung freuen. Die Akademie reagiert auf die Kritik an der mangelnden Vielfalt in ihren Reihen.


30.06.2016 15:49

Teure Haftpflicht: Hebammen schlagen Alarm

In Deutschland werden wieder mehr Kinder geboren, doch die Geburtshelferinnen geraten in Existenznöte. Wie passt das zusammen?


30.06.2016 15:25

Das Rennen um Downing Street 10 ist eröffnet

Fünf Kandidaten bewerben sich um die Nachfolge von Premierminister David Cameron. Doch der größte Paukenschlag ist die Nicht-Kandidatur von Boris Johnson. Vielleicht gibt es eine ganz einfache Erklärung dafür.


30.06.2016 15:05

Lufthansa und Flugbegleiter einigen sich

Matthias Platzeck wird zum Super-Schlichter. Nach der Bahn hat der frühere Politiker nun auch den Tarifkonflikt der Lufthansa mit ihren Flugbegleitern befriedet.


30.06.2016 14:43

Lisicki schmeißt Stosur raus

Sabine Lisicki beweist einmal mehr, wie gut sie in Wimbledon spielen kann. Annika Beck kämpft sich in der Fortsetzung ihres Erstrundenmatches in die zweite Runde. Der dritte Satz wird zur Geduldsprobe.


30.06.2016 14:27

Downing Street 10: Die Kandidaten im Check

Die britische Politik ist seit dem Brexit-Votum aus den Fugen geraten. Nachdem Premierminister David Cameron seinen Rücktritt angekündigt hatte, suchen die Tories nun einen Nachfolger. Eine Vorstellung der Kandidaten.


30.06.2016 12:50

Wachstumsmarkt Sicherheitsindustrie

Kriege, Konflikte, Terrorismus, Cyberrisiken, Gewaltkriminalität: Viele Menschen fühlen sich bedroht. Und sie sind bereit, in Sicherheit zu investieren. Eine Studie beleuchtet aktuelle Risiken und den Sicherheitsmarkt.


30.06.2016 12:30

Bayerisches Gericht kippt Kopftuchverbot für Juristinnen

Dürfen Jurastudentinnen im Gerichtssaal Kopftuch tragen? Nein, bestimmte die bayerische Staatsregierung. Doch ein Augsburger Gericht entschied jetzt anders. Ausgestanden ist der Fall aber noch nicht.


30.06.2016 11:59

Festnahmen nach Anschlagsserie auf Flughafen von Istanbul

Zwei Tage nach dem Terrorangriff auf den Istanbuler Atatürk-Flughafen sucht die Polizei in mehreren Razzien nach den Tätern. Mittlerweile wurden 13 Personen festgenommen, darunter auch drei Ausländer.


30.06.2016 11:32

Blutiger Anschlag auf Polizei in Afghanistan

Selbstmordattentäter haben einen Anschlag auf Sicherheitskräfte in Afghanistan verübt. Sie griffen in der Nähe von Kabul einen Bus mit Polizeirekruten an.


30.06.2016 11:22

Preise in Euro-Zone ziehen wieder leicht an

Die Europäische Zentralbank versucht mit allen Mitteln, die Inflation in der Euro-Zone anzukurbeln. Bislang vergebens. Im Juni bewegte sich die Teuerungsrate in der Währungsunion wieder aus dem Minusbereich.


30.06.2016 09:35

Griechenland: Ich bleibe!

Viele griechische Betriebe flüchten ins Ausland oder gehen Pleite. Doch es gibt auch junge Unternehmen, die mutig genug sind, in ihrer Heimat mit guten Ideen etwas ganz Neues auf die Beine zu stellen.


Auswärtiges Amt, Berlin

Das Auswärtige Amt ist jetzt auch auf Instagram vertreten.

Kulturkalender

Schneewittchen-Märchenballett

Hier finden Sie Informationen zu kulturellen Veranstaltungen in Dänemark. Unsere Facebook-Seite macht auf weitere Veranstaltungen aufmerksam. Besuchen Sie uns dort: www.facebook.com/DenTyskeAmbassade

Adresse, Öffnungszeiten, Erreichbarkeit in Notfällen

Öffnungszeiten der Botschaft

Adresse, Öffnungszeiten, Erreichbarkeit in Notfällen

Kanzleigebäude Stockholmsgade 57 Bild vergrößern Kanzleigebäude Stockholmsgade 57 (© Deutsche Botschaft Kopenhagen) Öffnungszeiten :

Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag 09.00 Uhr - 12.00 Uhr
Dienstag 13.00 - 16.00 Uhr

Comment


Öffentliche Verkehrsmittel:

S-Bahn Station Østerport

"Wir möchten Sie höflich darauf aufmerksam machen, dass es aus Sicherheitsgründen leider nicht erlaubt ist, größere Gepäckstücke wie Koffer, Trollies, Rucksäcke u.s.w. in die Botschaft zu bringen. Dies gilt auch für Kinderwagen und Sportkarren. Diese Aufzählung ist beispielhaft und nicht ausschließlich."

Anschrift

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
Stockholmsgade 57
DK - 2100 Kopenhagen Ø

Telefon
Botschaft +45 35 45 99 00 Pässe/Visa +45 35 45 99 11
Mobiltelefon
Mobiltelefon dringende Notfälle +45 40 17 24 90 (nicht Pässe/Visa - nur außerhalb der Dienstzeiten) An diese Nummer können Sie auch eine *SMS* senden.
Fax
+45 35 26 71 05
Pass/Visa: +45 35 55 70 52
Telefaxe aus Deutschland können auch an diese Nummer gesandt werden: +49 30 18 17 67155

Stellenangebote an der Deutschen Botschaft Kopenhagen

Kanzleigebäude Stockholmsgade 57

Europa - Die offizielle Website der Europäischen Union

Der Botschafter

Botschafter Claus Robert Krumrei

Claus Robert Krumrei