1. Emil Noldes Bild "Mohn" „Nolde im Norden“
  2. Schwarz-weißes Portrait von Luther als Logo des Lutherjahres 500 Jahre Reformation
  3. Portland Towers Deutsche Botschaft zieht um
Emil Noldes Bild "Mohn"

„Nolde im Norden“

2017 ist der 150. Geburtstag des wohl bekanntesten deutschen Expressionisten, Emil Nolde. Er wurde 1867 nahe Tondern im deutsch-dänischen Grenzland geboren. Unter den farbstarken Expressionisten sticht Nolde mit der Radikalität und Leuchtkraft seines Kolorits hervor. Anlass für acht Museen in Deutschland und Dänemark seine Werke mit unterschiedlich thematisierten Ausstellungen zu würdigen und die Vielfalt seines Schaffens darzustellen. Jeder Ausstellungsort ist zudem eng mit Noldes Leben verbunden.

Schwarz-weißes Portrait von Luther als Logo des Lutherjahres

500 Jahre Reformation

Vor 500 Jahren, am 31. Oktober 1517, schlug der Überlieferung nach der Theologieprofessor Martin Luther seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche von Wittenberg. Dieser „Thesenanschlag“ von Wittenberg markiert den Beginn der Reformation. Wegen ihrer weitreichenden theologischen, kulturellen und politischen Folgen ist das Jubiläum 2017 nicht nur ein kirchliches, sondern ein kulturgeschichtliches Ereignis von Weltrang.

Portland Towers

Deutsche Botschaft zieht um

Voraussichtlich zum Jahresende 2017 wird die Deutsche Botschaft ein neues Zuhause finden. Nach über 60 Jahren in der Stockholmsgade 57 in Østerbro wird die neue Kanzlei in den Göteborg Plads 1 in 2150 Nordhavn ziehen. Den genauen Umzugstermin erfahren Sie auf unserer Webseite und Facebookseite.

Wichtiger Hinweis

Am 4.1.2016 hat Dänemark stichprobenartige Grenzkontrollen an der deutsch-dänische Grenze eingeführt. Dies kann unter Umständen zu Wartezeiten im grenzüberschreitenden Verkehr führen.Vorsorglich wird an die geltenden Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige erinnert und dringend empfohlen, bei Reisen nach Dänemark einen gültigen Personalausweis oder Reisepass mit sich zu führen. Autofahrern wird darüber hinaus dringend abgeraten, Anhalter oder andere ihnen unbekannte Personen über die Grenze nach Dänemark mitzunehmen. Sofern diese Personen keine Ausweispapiere mit sich führen, die zum legalen Aufenthalt in Dänemark berechtigen, wird den Fahrern Menschenschmuggel vorgeworfen und regelmäßig sofortige Untersuchungshaft angeordnet. Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige können sich grundsätzlich kurzfristig ändern, ohne dass das Auswärtige Amt hiervon vorher unterrichtet wird. Rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen erhalten Sie nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate Ihres Ziellandes. Reisenden wird empfohlen, die aktuelle Medienberichterstattung weiterhin aufmerksam zu verfolgen.

Wirtschaftssenator Horch und Botschafter Krumrei.

Verbindung zwischen Hamburg und Kopenhagen stärken

Am 22. Februar besuchte der Hamburger Senator für Wirtschaft, Verkehr und Innovation, Frank Horch, Kopenhagen, um für den Standort Hamburg zu werben. Bei einem Gespräch mit führenden Vertretern der Reederei Mærsk ging es unter anderem um den geplanten Ausbau des Hamburger Hafens. Durch den vor wenigen Wochen beschlossenen Zukauf der Hamburg-Süd-Reederei baut Mærsk seine Anknüpfung an den Hamburger Hafen weiter aus.

Steinmeier wird neuer Bundespräsident

Frank-Walter Steinmeier wird der 12. Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland. Im ersten Wahlgang erhielt er bereits die erforderliche absolute Mehrheit: 931 der 1.260 Delegierten wählten den 61-Jährigen.

Verdienstkreuz am Bande für Stig Holbøll Hasner

Bundesverdienstkreuz an Stig Hasner

Am 1. Februar 2017 überreichte der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland, Herr Claus Robert Krumrei, Herrn Stig Holbøll Hasner das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Neuer deutscher Honorarkonsul auf Bornholm

Neuer deutscher Honorarkonsul auf Bornholm

Am 1. Februar 2017 wurde Herr Peter Vesløv bei einer Zeremonie in der Deutschen Botschaft in Kopenhagen die Ernennungsurkunde zum Honorarkonsul der Bundesrepublik Deutschland für Bornholm überreicht.

Deutsch-dänischer Kampf wider Gewalt gegen Frauen

Deutsch-dänischer Kampf wider Gewalt gegen Frauen

Vom 30.1. bis 1.2.2017 besuchten die beiden Mitglieder des Deutschen Bundestages, Frau Cornelia Möhring und Frau Ulle Schauws, Kopenhagen, um dänische Projekte zu besuchen, die sich im Kampf gegen Gewalt gegen Frauen sowie für die Integration von geflüchteten Frauen engagieren.

Deutscher Akademischer Austausch Dienst

Carlo-Schmid-Programm des DAAD

Der DAAD bietet dieses Jahr im Rahmen des Carlo-Schmid-Programms wieder Stipendien für Praktika in internationalen Organisationen und EU-Institutionen an. Bewerbungsschluss ist der 24. Februar 2017. Gefördert werden dann Praktika im Zeitraum zwischen September 2017 und Juni 2018.

Kreuzknoten als Symbol für den G20-Gipfel in Hamburg

Die deutsche G20-Präsidentschaft

Deutschland hat 2017 den Vorsitz der G20 inne. Das Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs sowie Vertreter internationaler Organisationen findet am 7. und 8. Juli 2017 in Hamburg statt. Zuvor sind auch mehrere G20-Fachministerkonferenzen vorgesehen. Die Außenminister der G20-Staaten kommen am 16. und 17. Februar 2017 in Bonn zusammen. Der Gipfel und die Fachministertreffen bieten die Gelegenheit, aktuelle internationale Herausforderungen zu diskutieren und neue Themen im internationalen Kontext voranzubringen.

Weitergehende Informationen finden Sie auf folgenden Seiten:

Logo der deutschen Sicherheitsratskandidatur

Deutsche Kandidatur für den Sicherheitsrat 2019/20

Deutschland bewirbt sich um einen nichtständigen Sitz im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen. Außenminister Steinmeier hat am 27. Juni 2016 in Hamburg die Kandidatur für den Zeitraum 2019/20 bekanntgegeben. Die Wahlen werden voraussichtlich im Juni 2018 in der Generalversammlung stattfinden.

Seminar

Sprache verbindet in Europa ! - Einladung zu einem Sprachkursprogramm in Deutschland

Das „DeutschLandProgramm“ des Auswärtigen Amtes in Kooperation mit dem Goethe-Institut richtet sich an höhere Ministerialbeamte der EU-Mitgliedsstaaten, Kroatiens und der Türkei sowie höhere Bedienstete der EU-Institutionen und lädt zu einem exklusiven Sprachkurs nach Deutschland ein. Es dient der Verständigung auch im Geiste der Förderung der Mehrsprachigkeit in Europa.

Das Programmangebot umfasst allgemeine und fachorientierte Intensivsprachkurse zu politischen und wirtschaftlichen Themen mit einem anspruchsvollen Begleitprogramm.

„Nachrichten aus Deutschland - Ein Service in redaktioneller Verantwortung der Deutschen Welle"

26.02.2017 19:33

Wolfsburg trennt sich von Trainer Ismael

Laut Medienberichten trennt sich Wolfsburg von Coach Valerien Ismael. Die Entlassung des 41-Jährigen wäre bereits der achte Trainerwechsel in der laufenden Saison. Ismael hatte die Mannschaft erst im Oktober übernommen.


26.02.2017 19:28

USA fordern Einhaltung der Waffenruhe in Ostukraine

OSZE-Beobachter dokumentieren einen Rebellen-Angriff in der Nähe von Donezk

Seit einigen Tagen gilt eine neue Waffenruhe in der umkämpften Ostukraine. Gekämpft wird aber trotzdem weiter. Auch die OSZE ist im Visier der prorussischen Rebellen.


26.02.2017 18:10

Mönchengladbach erkämpft Sieg

Drei Tage nach dem Erfolg in der Europa League gewinnt Borussia Mönchengladbach auch in der Bundesliga und bleibt unter dem neuen Coach Dieter Hecking auswärts ungeschlagen. Anders sieht das bei Schalke 04 aus.


26.02.2017 18:09

AfD-Politiker ergreift bei Karnevalisten-Spott die Flucht

Beharrlich hält sich die Schilderung, AfD-Landeschef Uwe Junge habe bei der Karnevalssendung "Mainz bleibt Mainz" die Bühne stürmen wollen. Der Rechtspopulist dementiert entschieden - aber glaubhaft?


26.02.2017 17:23

Ringförmige Sonnenfinsternis über Südamerika

Auf einem schmalen Streifen von Südamerika nach Westafrika ließ sich ein seltenes Himmelsspektakel bestaunen. Für wenige Sekunden zeigte sich ein Feuerring am Himmel und begeisterte Astronomen.


26.02.2017 17:22

Türkei mauert Syrien ein

Lange war die Grenze zwischen der Türkei und Syrien offen und weder für Flüchtlinge noch für Terroristen ein Hindernis. Das ändert sich jetzt gravierend.


26.02.2017 17:18

Der "Man in Black" lebt: 85 Jahre nach der Geburt von Johnny Cash

Seine Platten verkauften sich mehr als 90 Millionen Mal. Seine schwarze Kleidung, tiefer Bassbariton, kritische Texte und Rebellenimage zeichneten ihn aus. In seiner Kunst spiegelt sich sein wechselvolles Leben wider.


26.02.2017 16:52

Kombinierer holen WM-Team-Gold

Erfolgreiche Titelverteidigung: Bei der Nordischen Ski-WM in Finnland gewinnt das deutsche Quartett erneut Gold. Für zwei von ihnen war der Triumph nach Springen und Laufen ein besonderer.


26.02.2017 15:41

#oscarslesswhite? Die Oscars und der Rassismus in den USA

Sie buhlen um den Oscar für den besten Film: "Moonlight", "Fences" und "Hidden Figures". In allen drei Filmen stehen Afroamerikaner im Mittelpunkt. Haben die Proteste von #oscarssowhite 2016 etwas gebracht?


26.02.2017 15:30

In Nigeria entführte deutsche Archäologen sind wieder frei

Die beiden Wissenschaftler waren im Zentrum Nigerias verschleppt worden. Die Hintergründe sind nach wie vor unklar.


26.02.2017 15:30

Oscarverleihung 2017: Hier sind die Nominierungen

"Toni Erdmann" der deutschen Regisseurin Maren Ade ist mit dabei. "La La Land" ist gleich in 14 Kategorien nominiert. Welche Filme und welche Schauspieler sonst noch Aussichten auf einen Oscar haben, erfahren Sie hier.


26.02.2017 15:06

Mehr als 3500 Angriffe auf Flüchtlinge in Deutschland

Brandschaden an einer Flüchtlingsunterkunft in Berlin - davor ein NPD-Plakat

Die Gewalt gegen Flüchtlinge bleibt in Deutschland auf hohem Niveau. 2016 registrierten die Behörden insgesamt 3533 Angriffe auf Asylsuchende und Flüchtlingsunterkünfte.


26.02.2017 14:53

Polizei sucht weiter nach Motiv für Todesfahrt in Heidelberg

Geplanter Angriff oder andere menschliche Abgründe? Die Ermittler in Baden-Württemberg rätseln weiter über die tödliche Fahrt in eine Menschenmenge in Heidelberg. Die Polizei trat einigen wilden Spekulationen entgegen.


26.02.2017 14:46

Tausende Russen erinnern an ermordeten Putin-Kritiker Nemzow

Anhänger der russischen Opposition haben bei einem Gedenkmarsch für den getöteten Politiker Boris Nemzow gegen die Regierung protestiert. Derweil wurde ein bekannter Politaktivist aus der Haft entlassen.


26.02.2017 14:45

Kommentar: Die Giftspritze des Herrn Draghi

Die ultralockere Geldpolitik der Europäischen Zentralbank alimentiert nicht nur reformunwillige Staaten, sondern ist auch eine gigantische Umverteilung von unten nach oben, ärgert sich Rolf Wenkel.


26.02.2017 13:38

Mit dem Vieh verhungern die Menschen - Somalia vor der Katastrophe

In der Trockenheit sind auch diese Ziegen verendet

Die Hilfsorganisationen schlagen angesichts der Dürre erneut Alarm: Skelette von Ziegen und Kamelen sind die Vorboten einer drohenden Hungersnot in Somalia. Bei der letzten starben Hunderttausende.


26.02.2017 13:19

100 Jahre Jazz auf Schallplatte

Seit 1887 gibt es Schallplattenspieler. 1917 wurden damit in New York die ersten Aufnahmen mit einer Dixieland-Band gemacht. Jazz-Experte Bert Noglik über die Bedeutung der Schallplatte für das Genre Jazz.


26.02.2017 12:05

Rohani tritt für zweite Amtszeit an

Irans Präsident Hassan Rohani will bei den Präsidentschaftswahlen im Mai für die Reformer kandidieren. Er hat gute Chancen auf eine Wiederwahl.


26.02.2017 11:07

Kirgisischer Oppositionsführer festgenommen

Dem langjährigen Oppositionsführer Tekebajew wird Korruption vorgeworfen. Er selbst betrachtet die Vorwürfe als politisch motiviert. Sie könnten eine mögliche Kandidatur bei den anstehenden Präsidentenwahlen verhindern.


26.02.2017 07:39

Wie viel Macht hat Donald Trump als US-Präsident?

Atomwaffen abfeuern, Verfassungsrichter bestimmen, Dekrete erlassen - was darf Donald Trump eigentlich, seit er die Vereinigten Staaten regiert? Die Macht des US-Präsidenten und deren Grenzen - ein Überblick.


Auswärtiges Amt, Berlin

Das Auswärtige Amt ist jetzt auch auf Instagram vertreten.

Kulturkalender

Schneewittchen-Märchenballett

Hier finden Sie Informationen zu kulturellen Veranstaltungen in Dänemark. Unsere Facebook-Seite macht auf weitere Veranstaltungen aufmerksam. Besuchen Sie uns dort: www.facebook.com/DenTyskeAmbassade

Adresse, Öffnungszeiten, Erreichbarkeit in Notfällen

Öffnungszeiten der Botschaft

Adresse, Öffnungszeiten, Erreichbarkeit in Notfällen

Kanzleigebäude Stockholmsgade 57 Bild vergrößern Kanzleigebäude Stockholmsgade 57 (© Deutsche Botschaft Kopenhagen) Öffnungszeiten :

Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag 09.00 Uhr - 12.00 Uhr
Dienstag 13.00 - 16.00 Uhr

Comment


Öffentliche Verkehrsmittel:

S-Bahn Station Østerport

"Wir möchten Sie höflich darauf aufmerksam machen, dass es aus Sicherheitsgründen leider nicht erlaubt ist, größere Gepäckstücke wie Koffer, Trollies, Rucksäcke u.s.w. in die Botschaft zu bringen. Dies gilt auch für Kinderwagen und Sportkarren. Diese Aufzählung ist beispielhaft und nicht ausschließlich."

Anschrift

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
Stockholmsgade 57
DK - 2100 Kopenhagen Ø

Telefon
Botschaft +45 35 45 99 00 Pässe/Visa +45 35 45 99 11
Mobiltelefon
Mobiltelefon dringende Notfälle +45 40 17 24 90 (nicht Pässe/Visa - nur außerhalb der Dienstzeiten) An diese Nummer können Sie auch eine *SMS* senden.
Fax
+49 30 18 17 67155
Pass/Visa: +45 35 55 70 52

Europa - Die offizielle Website der Europäischen Union

Der Botschafter

Botschafter Claus Robert Krumrei

Claus Robert Krumrei