1. Nolde Museum Seebüll Ab 4.Juli 2014 - Emil Nolde-Ausstellung im Louisiana Museum
  2. Wattenmeer Weltnaturerbe Wattenmeer ist komplett
  3. Kopenhagen - Hafenbad Kopenhagen weiterhin weltweit die lebenswerteste Stadt
Nolde Museum Seebüll

Ab 4.Juli 2014 - Emil Nolde-Ausstellung im Louisiana Museum

Emil Nolde (1867-1956) ist einer der wichtigsten Vertreter des deutschen Expressionismus, aber seine enge Verbundenheit mit Dänemark – sowohl aus biografischer als auch geografischer Sicht – macht ihn auch zum Teil der dänischen Kunstgeschichte. Nolde ist bekannt für seinen kraftvollen und farbstarken Ausdruck, der seine Motive prägt, ganz gleich ob er Blumen, Figuren oder Landschaften malte.

Wattenmeer

Weltnaturerbe Wattenmeer ist komplett

Das Welterbe-Komitee der UNESCO hat am 23. Juni 2014 das dänische Wattenmeer sowie weitere seewärtige Teile des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer in die seit 2009 bestehende Weltnaturerbestätte Wattenmeer aufgenommen. Damit ist das gesamte Wattenmeer, das von den Niederlanden über Deutschland bis zur dänischen Nordseeküste reicht, als Weltnaturerbe anerkannt.

Kopenhagen - Hafenbad

Kopenhagen weiterhin weltweit die lebenswerteste Stadt

Das Lifestylemagazin Monocle hat auchin diesem Jahr die Hauptstadt Dänemarks zur lebenswertesten Stadt auf der ganzen Welt gekürt.

Außenminister Steinmeier eröffnete die Podiumsdiskussion

Gedenkjahr 2014

100 Jahre sind seit Ausbruch des Ersten Weltkriegs vergangen. 75 Jahre seit Ausbruch des Zweiten Weltkriegs. Den Fall der Berliner Mauer und die friedlichen Revolutionen in Mittel- und Osteuropa feiern wir zum 25. Mal. Vor 10 Jahren gelang die EU-Osterweiterung.

Merkel receives Thorning-Schmidt

Bundeskanzlerin Merkel: sehr gute deutsch-dänische Beziehungen

„Dänemark und Deutschland sind Nachbarn, sind eng befreundet.“ So lautete das Fazit von Bundeskanzlerin Angela Merkel nach den Gesprächen mit der Ministerpräsidentin des Königreichs Dänemark am 19. Juni 2014 in Berlin.

The Danish Link

Deutsche Zentrale für Tourismus möchte mehr Dänen nach Deutschland locken

Deutschland mit dänischen Augen – „The Danish Link“. So heißt die neue Kampagne, die in einer Zusammenarbeit zwischen der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) in Dänemark und dänischen und deutschen Kooperationspartnern entstanden ist. Ausgangspunkt der Kampagne sind dänische Berührungspunkte in Deutschland, die eine größere Zahl von Dänen dazu anregen soll, ihr Nachbarland zu besuchen und zu erleben.

Sicher Reisen

Sicher reisen - mit der App des Auswärtigen Amts

Die App des Auswärtigen Amts. Der Name ist Programm. Das Auswärtige Amt hat für Sie die nötigen Informationen für eine sichere und möglichst reibungslose Auslandsreise in einer Anwendung zusammengefasst.

Amazing icebergs

Grönland

Grönland im Überblick   Lage und Größe Grönland (grönländisch Kalaallit Nunaat) ist die größte Insel der Welt. Sie reicht von 59°46' nördlicher Breite (Kap Farvel) bis 83°40' nördlicher Breite (Kap...

Torshavn - Parlamentsgebäude

Die Färöer

Die Färöer - umgangssprachlich auch Färöer-Inseln – (färöisch Føroyar, dänisch Færørne) liegen nordwest­lich von Schottland auf hal­bem Weg zwi­schen Nor­wegen und Island auf 62° N inmitten des Golf­stroms. Die Insel­gruppe besteht aus 18 Inseln mit insgesamt 1399 km² und erstreckt sich 113 km in nordsüd­licher und 75 km in ostwest­licher Richtung, die bis auf die kleinste, Lítla Dímun, alle bewohnt sind.

„Nachrichten aus Deutschland - Ein Service in redaktioneller Verantwortung der Deutschen Welle"

01.08.2014 12:39

Japanische Patrouillenboote für Hanoi

Japan überlässt Vietnam sechs gebrauchte Patroiullenboote. Das könnte für Ärger mit China sorgen. Beide Länder liegen mit Peking im Streit um Gebiete im ost- und südchinesischen Meer.


01.08.2014 12:23

Internationale Experten nehmen Bergungsarbeiten auf

Zwei Wochen nach dem mutmaßlichen Abschuss des Flugs MH17 der Malaysia Airlines im Osten der Ukraine können Bergungsexperten endlich ihre Arbeit aufnehmen. Die Kämpfe zwischen Armee und Separatisten gehen weiter.


01.08.2014 12:20

Yehuda Bauer: "Israel wird ohne großen Sieg dastehen"

Der israelische Holocaust-Forscher Yehuda Bauer erklärt, warum er Israels Politik gegenüber der Hamas für falsch hält - und wie er es findet, wenn Deutsche Israel kritisieren.


01.08.2014 11:45

Israel erklärt vereinbarte Feuerpause für gescheitert

Wenige Stunden nach Inkrafttreten einer neuen Waffenruhe zwischen Israel und der Hamas ist sie wieder gebrochen worden. Es gibt heftige Feuergefechte im Süden des Gazastreifens. Mindestens 35 Menschen werden getötet.


01.08.2014 09:21

CIA entschuldigt sich für das Ausspähen von Senatsmitarbeitern

Alles Leugnen half nicht: CIA-Chef Brennan musste einräumen, dass der Geheimdienst Mitarbeiter des US-Senats ausgespäht hat. Jetzt steht er selbst unter Beschuss.


01.08.2014 07:33

USA ernennen neuen Botschafter in Russland

Mitten in der Ukraine-Krise haben die USA einen neuen Botschafter für Russland ernannt ¿ im Schnellverfahren.


01.08.2014 07:25

Wer hat Angst vorm Internet?

In Russland tritt eine Verordnung in Kraft, nach der sich populäre Blogger offiziell registrieren lassen müssen. Für sie gelten künftig dieselben Gesetze wie für Massenmedien. Kritiker sprechen von Zensur.


01.08.2014 04:25

Viele Tote bei Gasexplosionen in taiwanesischer Hafenstadt

Bei mehreren Gasexplosionen in der taiwanesischen Stadt Kaohsiung sind mehr als 20 Menschen ums Leben gekommen. Weit über 250 Menschen wurden verletzt.


01.08.2014 03:39

"Der Erste Weltkrieg hat Signalcharakter"

Herfried Münkler ist seit langer Zeit der erste Deutsche, der sich an eine Gesamtanalyse des Ersten Weltkriegs gewagt hat. Ein Gespräch über Gedenktage, die deutsche Sonderrolle und Lehren aus dem Ersten Weltkrieg.


01.08.2014 03:35

1914: Mit Hurra in den Krieg

Militärischer Drill, soldatischer Gehorsam: Kleine Jungs müssen stramm stehen, die Mädchen früh zuhause mit anpacken. Über dem Alltag der Jugend vor 100 Jahren schwebt ein Schatten. Und dann kommt der Krieg.


01.08.2014 03:12

Kommentar: Diplomatie statt Angriff

Heute vor 100 Jahren begann für Deutschland der Erste Weltkrieg. Wir sollten uns an diesen Tag erinnern und mehr denn je auf Diplomatie statt auf Waffen setzen, meint Sarah Judith Hofmann.


01.08.2014 03:01

Argentinien will weiter verhandeln

Nach dem Scheitern der Verhandlungen mit seinen hartnäckigsten Gläubigern ist Argentinien offiziell zahlungsunfähig. Jetzt will Wirtschaftsminister Kicillof doch weiter mit den US-Hedgefonds sprechen.


01.08.2014 02:00

Die Geier kreisen über Buenos Aires

Nach den gescheiterten Verhandlungen mit den Hedgefonds gerät Argentinien unter Druck. Der Zugang zu Krediten ist versperrt, die Angst vor Inflation wächst. Ausgerechnet die Banken könnten jetzt zum Retter werden.


01.08.2014 02:00

Liebesgrüße mit der Pommesgabel

Bis Samstag treffen sich wieder 75.000 Metal-Fans, um in einer kleinen schleswig-holsteinischen Gemeinde ihrer Musik zu huldigen. Nach einem Vierteljahrhundert ist das Wacken Open Air längst ein Festival mit Weltrang.


01.08.2014 02:00

Mehr als ein Zeltlager: Flexible Notunterkünfte

Flüchtlinge verbringen oft mehrere Jahre in Notunterkünften. Deswegen sollten sie mehr als nur ein einfaches Zelt sein. Das neue Design eines deutschen Entwicklers soll ihnen Schutz und einen flexibleren Raum bieten.


01.08.2014 02:00

RB Leipzig startet Angriff auf Bundesliga

RB Leipzig steht vor seiner ersten Zweitligasaison. Für Mäzen Dietrich Mateschitz ist der Durchmarsch zwar keine Pflicht, doch der Red-Bull-Besitzer will mit Leipzig irgendwann die deutsche Meisterschaft holen.


01.08.2014 02:00

Kommentar: Das Hiroshima Europas

Vor 70 Jahren begann der Warschauer Aufstand: Ein letzter Versuch der Polen sich aus eigener Kraft gegen Hitler zu erheben. Es ist ein Datum, das weitreichende Folgen für die Geschichte Europas hat - meint Bartosz Dudek.


01.08.2014 02:00

Die Wunden von Warschau

Der Aufstand mutiger Warschauer im Sommer 1944 wurde von den Nazis blutig niedergeschlagen. Zum 70. Jahrestag diskutiert Polen kontrovers: War dies ein Akt polnischer Selbstbehauptung oder sinnloser Heroismus?


01.08.2014 02:00

Wieder Streit um das Betreuungsgeld

Geld statt Kita: Das vor einem Jahr eingeführte Betreuungsgeld bleibt umstritten. Auch weil es für Eltern mit wenig Geld falsche Anreize setze, sagen die Kritiker. Ab August wird es um 50 Euro erhöht.


01.08.2014 02:00

"Der Täter war Südländer"

Jugendliche Straftäter mit Migrationshintergrund werden in Deutschland oft über einen Kamm geschoren. Ein neues Gutachten warnt nun davor, ethnische Gruppen zu stigmatisieren.


Kulturkalender

Schneewittchen-Märchenballett

Hier finden Sie Informationen zu kulturellen Veranstaltungen in Dänemark

Adresse, Öffnungszeiten, Erreichbarkeit in Notfällen

Öffnungszeiten der Botschaft

Adresse, Öffnungszeiten, Erreichbarkeit in Notfällen

Kanzleigebäude Stockholmsgade 57 Bild vergrößern Kanzleigebäude Stockholmsgade 57 (© Deutsche Botschaft Kopenhagen) Öffnungszeiten :

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 09.00 Uhr - 12.00 Uhr
Mittwoch 13.00 - 16.00 Uhr

Comment


Öffentliche Verkehrsmittel:

S-Bahn Station Østerport

"Wir möchten Sie höflich darauf aufmerksam machen, dass es aus Sicherheitsgründen leider nicht erlaubt ist, größere Gepäckstücke wie Koffer, Trollies, Rucksäcke u.s.w. in die Botschaft zu bringen. Dies gilt auch für Kinderwagen und Sportkarren. Diese Aufzählung ist beispielhaft und nicht ausschließlich."

Anschrift

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
Stockholmsgade 57
DK - 2100 Kopenhagen Ø

Telefon
Botschaft +45 35 45 99 00 Pässe/Visa +45 35 45 99 11
Mobiltelefon
Mobiltelefon dringende Notfälle +45 40 17 24 90 (nicht Pässe/Visa - nur außerhalb der Dienstzeiten) An diese Nummer können Sie auch eine *SMS* senden.
Fax
+45 35 26 71 05
Pass/Visa: +45 35 55 70 52
Telefaxe aus Deutschland können auch an diese Nummer gesandt werden: +49 30 18 17 67155

Europa - Die offizielle Website der Europäischen Union

Stellenangebote an der Deutschen Botschaft Kopenhagen

Kanzleigebäude Stockholmsgade 57

Zur Zeit hat die Botschaft keine freien Stellen zu besetzen.