1. Die 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker Die 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker
  2. Jugendliche in Deutschland Besuch in der Botschaft
  3. Titelbild von "Tatsachen über Deutschland" Neue „Tatsachen über Deutschland“ – in 19 Sprachen
Die 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker

Die 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker

Aus Anlass des Tages der Deutschen Einheit besuchen die 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker, die Cellogruppe einer der berühmtesten Symphonieorchester, Kopenhagen und das DR Konzerthaus am 02. Oktober 2016.

Jugendliche in Deutschland

Besuch in der Botschaft

Die Botschaft empfängt gerne Besuchergruppen (Schulklassen, Studentengruppen, u.ä.), die sich über die Arbeit der Botschaft oder spezifische Deutschlandthemen informieren möchten.

Titelbild von "Tatsachen über Deutschland"

Neue „Tatsachen über Deutschland“ – in 19 Sprachen

Alles, was man über das Deutschland von heute wissen muss, steht in „Tatsachen über Deutschland“.

Wichtiger Hinweis

Am 4.1. hat Dänemark stichprobenartige Grenzkontrollen an der deutsch-dänische Grenze eingeführt. Dies kann unter Umständen zu Wartezeiten im grenzüberschreitenden Verkehr führen.Vorsorglich wird an die geltenden Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige erinnert und dringend empfohlen, bei Reisen nach Dänemark einen gültigen Personalausweis oder Reisepass mit sich zu führen. Autofahrern wird darüber hinaus dringend abgeraten, Anhalter oder andere ihnen unbekannte Personen über die Grenze nach Dänemark mitzunehmen. Sofern diese Personen keine Ausweispapiere mit sich führen, die zum legalen Aufenthalt in Dänemark berechtigen, wird den Fahrern Menschenschmuggel vorgeworfen und regelmäßig sofortige Untersuchungshaft angeordnet. Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige können sich grundsätzlich kurzfristig ändern, ohne dass das Auswärtige Amt hiervon vorher unterrichtet wird. Rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen erhalten Sie nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate Ihres Ziellandes. Reisenden wird empfohlen, die aktuelle Medienberichterstattung weiterhin aufmerksam zu verfolgen.

Walter Scheel

Kondolenzbuch zu Ehren Walter Scheels

Die Deutsche Botschaft Kopenhagen legt im stillen Gedenken am Freitag, den 26. August sowie am Sonntag, den 28. August ein Kondolenzbuch in der Sankt Petri Kirche aus. Sie haben dort die Möglichkeit, Ihre Gedanken niederzuschreiben.

Walter Scheel

Außenminister Frank-Walter Steinmeier sagte heute (24.08.) zum Tod von Walter Scheel

"Ich bin traurig über den Tod von Walter Scheel. Mit mir trauern die Mitarbeiter des Auswärtigen Amtes um einen ehemaligen deutschen Außenminister. Ein langes und erfülltes Leben ist heute zu seinem...

Fregattenkapitän Marco Taedcke und Botschafter Claus Robert Krumrei

Empfang an Bord der Fregatte "Augsburg"

Am Montag, den  8. August 2016, hatten Botschafter Claus Robert Krumrei und Fregattenkapitän Marco Taedcke zu einem Empfang auf die deutsche Fregatte „Augsburg“ geladen.

Logo der deutschen Sicherheitsratskandidatur

Deutsche Kandidatur für den Sicherheitsrat 2019/20

Deutschland bewirbt sich um einen nichtständigen Sitz im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen. Außenminister Steinmeier hat am 27. Juni 2016 in Hamburg die Kandidatur für den Zeitraum 2019/20 bekanntgegeben. Die Wahlen werden voraussichtlich im Juni 2018 in der Generalversammlung stattfinden.

Europa verteidigen, indem wir es besser machen

Beitrag von Außenminister Frank-Walter Steinmeier zur Situation in Europa nach dem britischen EU-Referendum. Erschienen ab dem 05.07.2016 in führenden europäischen Tageszeitungen, darunter El País, Le Monde, Rzeczpospolita.

Deutschland unterstützt Menschenrechtsprojekte

Deutschland unterstützt Menschenrechtsprojekte

Der ”Dänische Flüchtlingsrat” (DRC) wird von der Bundesrepublik Deutschland für das Jahr 2016 insgesamt 1,5 Millionen Euro für ein Projekt zur Verbesserung der Lebensbedingungen afghanischer Flüchtlinge im Iran erhalten.

Logo des deutschen OSZE-Vorsitzes 2016

Deutschland 2016 OSZE-Vorsitz

Unter dem Leitmotiv „Dialog erneuern, Vertrauen neu aufbauen, Sicherheit wiederherstellen“ will sich die Bundesregierung für die Stärkung der Instrumente und Institutionen der OSZE (Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa) einsetzen, den Dialog unter den Teilnehmerstaaten der OSZE fördern und damit Vertrauen in Europa neu aufbauen.

Weitergehende Informationen finden Sie auf den folgenden Seiten:

Seminar

Sprache verbindet in Europa ! - Einladung zu einem Sprachkursprogramm in Deutschland

Das „DeutschLandProgramm“ des Auswärtigen Amtes in Kooperation mit dem Goethe-Institut richtet sich an höhere Ministerialbeamte der EU-Mitgliedsstaaten, Kroatiens und der Türkei sowie höhere Bedienstete der EU-Institutionen und lädt zu einem exklusiven Sprachkurs nach Deutschland ein. Es dient der Verständigung auch im Geiste der Förderung der Mehrsprachigkeit in Europa.

Das Programmangebot umfasst allgemeine und fachorientierte Intensivsprachkurse zu politischen und wirtschaftlichen Themen mit einem anspruchsvollen Begleitprogramm.

„Nachrichten aus Deutschland - Ein Service in redaktioneller Verantwortung der Deutschen Welle"

25.08.2016 20:03

Ronaldo wieder Europas Fußball-König

Cristiano Ronaldo ist zurück auf Europas Fußball-Thron. Für den 31 Jahre alten Europameister von Real Madrid ist es bereits die dritte Ehrung. Bei den Frauen wird überraschend eine Norwegerin ausgezeichnet.


25.08.2016 19:53

Prag bleibt bei Nein zu Flüchtlingsquoten

Bei ihrer Reise durch östliche EU-Staaten wirbt die Kanzlerin auch für Länderquoten für Schutzsuchende

In östlichen EU-Staaten wie Tschechien findet Kanzlerin Merkel bislang keine Verbündeten für ihre Flüchtlingspolitik. In Prag wurde sie von Demonstranten wegen der deutschen Willkommenspolitik beschimpft.


25.08.2016 19:01

Frankreichs Regierung über Burkini zerstritten

Am Freitag soll der Staatsrat in Paris entscheiden, ob der Burkini an Frankreichs Stränden getragen werden darf. Das Land und seine Regierung sind gespalten.


25.08.2016 18:54

Revanche für die Bayern? Gladbach im Pech

Die Auslosung der Champions-League-Gruppen beschert den deutschen Teams sehr starke Gegner. Dortmund trifft auf Real und Bayern auf Atletico Madrid! Auch für Gladbach wird es hart: Barcelona und Manchester City warten.


25.08.2016 18:05

Goethe-Institut Damaskus eröffnet in Berlin

Zwei Wochen lang gastiert das Goethe-Institut Damaskus, das 2012 wegen des Bürgerkriegs in Syrien schließen musste, in Berlin. Geplant ist ein deutsch-syrisches Kulturprogramm mit Konzerten, Filmen und Diskussionen.


25.08.2016 17:16

Bilanz des Erdbebens wird nur langsam deutlich

Die Rettungsmannschaften in Italien suchen unermüdlich nach Überlebenden der schweren Erdstöße. Die Zahl der Toten ist auf 250 gestiegen. Wie viele Menschen noch vermisst werden, ist unklar.


25.08.2016 17:14

Kommentar: Out of Incirlik?

Bundestagsabgeordnete debattieren offen den Abzug der deutschen Soldaten vom türkischen Luftwaffenstützpunkt Incirlik. Gebraucht wird nun ruhiges Gemüt und eine klare Linie der Bundesregierung, meint Christoph Strack.


25.08.2016 16:46

Was Deutsche in ihrer Freizeit am liebsten tun

Der Freizeitmonitor ermittelt jedes Jahr, was die Deutschen am liebsten machen, wenn sie frei haben. Aktuell nutzen Deutsche am liebsten die Medien. Ein Leben ohne Smartphones, TV und Radio - für fast alle undenkbar.


25.08.2016 16:29

Pulverfass Italien

Immer wieder kommt es vor allem in Mittelitalien zu gewaltigen Erdbeben. Das ist kein Zufall. Denn das Land liegt in einer gefährlichen geologischen Knautsch- und Zerrzone. Hier die wichtigsten Fragen und Antworten.


25.08.2016 15:58

Türkische Offensive richtet sich gegen die kurdische YPG

Die türkische Armee hat die Grenze nach Syrien überschritten und die Kontrolle über die Stadt Dscharablus vom "Islamischen Staat" übernommen. Warum jetzt? Tom Stevenson berichtet aus Istanbul.


25.08.2016 15:10

WhatsApp will mehr Daten mit Facebook teilen

Nahezu zwei Jahre nach der über 20 Milliarden Dollar teuren Übernahme von WhatsApp will Facebook die Dienste enger miteinander verzahnen. Facebook bekomme keinen Zugang zu den Nachrichten, versichert WhatsApp.


25.08.2016 14:52

Countdown gegen Dilma Rousseff

Kann Dilma Rousseff ihre Amtsenthebung noch vermeiden? Oder ist die erste Präsidentin Brasiliens auch die erste, die ihres Amtes enthoben wird? Eine letzte Abstimmung soll darüber entscheiden. Aus Rio Astrid Prange.


25.08.2016 14:42

Von der Leyen hält an Tornado-Stationierung in Incirlik fest

Seit Monaten streiten Ankara und Berlin um den Besuch deutscher Abgeordneter bei der Bundeswehr in der Türkei. Die Verteidigungsministerin lässt sich davon nicht beirren.


25.08.2016 14:35

Sierens China: Allein im All

Weltraum für alle? China macht immer mehr auf Alleingang. Schon in vier Jahren soll es eine bemannte Expedition zum Mars geben. Das Ziel scheint immer realistischer, meint DW-Kolumnist Frank Sieren.


25.08.2016 14:31

"Historische Chance" für Kolumbien

"Ein Grund zum Feiern": Der Friedensschluss zwischen der kolumbianischen Regierung und der FARC wird weltweit begrüßt. Die Hoffnung auf ein Ende des jahrzehntelangen Konflikts ist groß.


25.08.2016 14:27

Moskau-Ankara: Streit wegen Syrien?

Der Einmarsch der Türken in Syrien findet Zustimmung in Washington. Nicht aber in Moskau. Das Verhältnis zwischen Russland und der Türkei könnte vor einer neuen Zerreißprobe stehen. Aus Moskau Juri Rescheto.


25.08.2016 12:14

Die Ratlosigkeit der Notenbanker

Zwischen Rekorden an der Wall Street und einer schwächelnden US-Wirtschaft ringt die Notenbank um eine Entscheidung in der Geldpolitik. Die Konferenz der Notenbanken in Jackson Hole soll Klarheit bringen.


25.08.2016 12:07

Gewalt und Willkür im Jemen: UN fordern unabhängige Ermittlungen

3800 Tote, 6700 Verwundete: Alle Kriegsparteien im Jemen verstoßen gegen Völkerrecht und Menschenrechte, hatten die UN schon jüngst berichtet. Ihr Menschenrechtskommissar Al-Hussein dringt auf Konsequenzen.


25.08.2016 11:21

Italien: "Warum tut uns Gott das an?"

Das Erdbeben hat Dörfer in den italienischen Abruzzen ausgelöscht. Die Retter und Helfer suchen weiter nach den Verschütteten. Es liegt manchmal eine seltsame Stille über den Unglücksorten. Bernd Riegert aus Amatrice.


22.08.2016 18:38

Enttäuscht und verunsichert

Sally Abazid stammt aus der Damaszener Mittelschicht. Doch seit zehn Monaten lebt die junge Syrerin in Berlin. Richtig heimisch geworden ist sie in Deutschland aber bislang nicht. Noch sind die Probleme zu groß.


Auswärtiges Amt, Berlin

Das Auswärtige Amt ist jetzt auch auf Instagram vertreten.

Kulturkalender

Schneewittchen-Märchenballett

Hier finden Sie Informationen zu kulturellen Veranstaltungen in Dänemark. Unsere Facebook-Seite macht auf weitere Veranstaltungen aufmerksam. Besuchen Sie uns dort: www.facebook.com/DenTyskeAmbassade

Adresse, Öffnungszeiten, Erreichbarkeit in Notfällen

Öffnungszeiten der Botschaft

Adresse, Öffnungszeiten, Erreichbarkeit in Notfällen

Kanzleigebäude Stockholmsgade 57 Bild vergrößern Kanzleigebäude Stockholmsgade 57 (© Deutsche Botschaft Kopenhagen) Öffnungszeiten :

Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag 09.00 Uhr - 12.00 Uhr
Dienstag 13.00 - 16.00 Uhr

Comment


Öffentliche Verkehrsmittel:

S-Bahn Station Østerport

"Wir möchten Sie höflich darauf aufmerksam machen, dass es aus Sicherheitsgründen leider nicht erlaubt ist, größere Gepäckstücke wie Koffer, Trollies, Rucksäcke u.s.w. in die Botschaft zu bringen. Dies gilt auch für Kinderwagen und Sportkarren. Diese Aufzählung ist beispielhaft und nicht ausschließlich."

Anschrift

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
Stockholmsgade 57
DK - 2100 Kopenhagen Ø

Telefon
Botschaft +45 35 45 99 00 Pässe/Visa +45 35 45 99 11
Mobiltelefon
Mobiltelefon dringende Notfälle +45 40 17 24 90 (nicht Pässe/Visa - nur außerhalb der Dienstzeiten) An diese Nummer können Sie auch eine *SMS* senden.
Fax
+45 35 26 71 05
Pass/Visa: +45 35 55 70 52
Telefaxe aus Deutschland können auch an diese Nummer gesandt werden: +49 30 18 17 67155

Stellenangebote an der Deutschen Botschaft Kopenhagen

Kanzleigebäude Stockholmsgade 57

Die Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Kopenhagen bietet eine zunächst auf ein Jahr befristete Teilzeittätigkeit (20 Std./Woche) als Hausmeister an.

Europa - Die offizielle Website der Europäischen Union

Der Botschafter

Botschafter Claus Robert Krumrei

Claus Robert Krumrei