1. Podiumsgespräch: Deutsch-dänische Beziehungen in aktueller Lage Podiumsgespräch am 13.12.2016 in Aarhus: Deutsch-dänische Beziehungen in aktueller Lage
  2. Daniel Richter Zurberes, 2000 Olie på lærred 255 x 370 cm Hort Family Collection Daniel Richter - Louisiana Museum of Modern Art
  3. Titelbild von "Tatsachen über Deutschland" Neue „Tatsachen über Deutschland“ – in 19 Sprachen
Podiumsgespräch: Deutsch-dänische Beziehungen in aktueller Lage

Podiumsgespräch am 13.12.2016 in Aarhus: Deutsch-dänische Beziehungen in aktueller Lage

Die Podiumsteilnehmer werden u. a. folgende Themen behandeln und diskutieren: Zusammenarbeit Deutschlands und Dänemarks in der aktuellen politischen Lage darunter die neue Deutschlandsstrategie der dänischen Regierung, die heutige Medienlandschaft in Dänemark und Deutschland.

Daniel Richter Zurberes, 2000 Olie på lærred 255 x 370 cm Hort Family Collection

Daniel Richter - Louisiana Museum of Modern Art

Das Louisiana Museum of Modern Art in Humlebæk zeigt vom 08.09.2016 bis zum 08.01.2017 Werke des deutschen Künstlers Daniel Richter, der als einer der bedeutendsten Künstler seiner Zeit gilt. Die Ausstellung thematisiert seinen Werdegang von den Anfängen bis heute.

Titelbild von "Tatsachen über Deutschland"

Neue „Tatsachen über Deutschland“ – in 19 Sprachen

Alles, was man über das Deutschland von heute wissen muss, steht in „Tatsachen über Deutschland“.

Wichtiger Hinweis

Am 4.1. hat Dänemark stichprobenartige Grenzkontrollen an der deutsch-dänische Grenze eingeführt. Dies kann unter Umständen zu Wartezeiten im grenzüberschreitenden Verkehr führen.Vorsorglich wird an die geltenden Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige erinnert und dringend empfohlen, bei Reisen nach Dänemark einen gültigen Personalausweis oder Reisepass mit sich zu führen. Autofahrern wird darüber hinaus dringend abgeraten, Anhalter oder andere ihnen unbekannte Personen über die Grenze nach Dänemark mitzunehmen. Sofern diese Personen keine Ausweispapiere mit sich führen, die zum legalen Aufenthalt in Dänemark berechtigen, wird den Fahrern Menschenschmuggel vorgeworfen und regelmäßig sofortige Untersuchungshaft angeordnet. Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige können sich grundsätzlich kurzfristig ändern, ohne dass das Auswärtige Amt hiervon vorher unterrichtet wird. Rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen erhalten Sie nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate Ihres Ziellandes. Reisenden wird empfohlen, die aktuelle Medienberichterstattung weiterhin aufmerksam zu verfolgen.

Kreuzknoten als Symbol für den G20-Gipfel in Hamburg

Die deutsche G20-Präsidentschaft

Deutschland hat 2017 den Vorsitz der G20 inne. Das Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs sowie Vertreter internationaler Organisationen findet am 7. und 8. Juli 2017 in Hamburg statt. Zuvor sind auch mehrere G20-Fachministerkonferenzen vorgesehen. Die Außenminister der G20-Staaten kommen am 16. und 17. Februar 2017 in Bonn zusammen. Der Gipfel und die Fachministertreffen bieten die Gelegenheit, aktuelle internationale Herausforderungen zu diskutieren und neue Themen im internationalen Kontext voranzubringen.

Weitergehende Informationen finden Sie auf folgenden Seiten:

Die Bundesrepublik Deutschland fördert Projekte in Libyen und Syrien zum Schutz der Bevölkerung

Die Bundesrepublik Deutschland fördert Projekte in Libyen und Syrien zum Schutz der Bevölkerung

Das Auswärtige Amt fördert mit rund 344.000 EUR bzw. 212.000 EUR zwei Projekte der dänischen NGO DanChurch Aid in Libyen bzw. Syrien, die den Schutz der lokalen Bevölkerung vor Sprengfallen und anderem explosiven Kriegsmaterial zum Ziel haben.

Deutsch-dänische Alumni-Veranstaltung

Deutsch-dänische Alumni-Veranstaltung

Am 17.11.2016 fand auf Einladung von Botschafter Claus Robert Krumrei  in der Residenz ein Alumni-Treffen statt, an dem viele ehemalige Teilnehmer des Austauschprogramms des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) und der Alexander-von-Humboldt-Stiftung teilnahmen.

Das Auswärtige Amt fördert ein Symposium für Rehabilitierung von Folteropfern

Das Auswärtige Amt fördert ein Symposium für Rehabilitierung von Folteropfern

Das Auswärtige Amt hat der dänischen Organisation IRCT (International Rehabilitation Council for Torture Victims) eine Förderung von 40.000 Euro bewilligt. Die Mittel sind für die Durchführung eines Symposiums bestimmt, das Anfang Dezember 2016 in Mexiko stattfindet.

Volkstrauertag 2016

Lars Løkke Rasmussens Gedenkrede anlässlich des Volkstrauertages

Als erster dänischer Ministerpräsident hielt Lars Løkke Rasmussen am Sonntag, dem 13. November 2016 die offizielle Gedenkrede anlässlich des Volkstrauertages.

Volkstrauertag 2016

Volkstrauertag 2016

Aus Anlass des diesjährigen Volkstrauertags am 13. November fand in der Sankt Petri Kirche in Kopenhagen ein ökumenischer Gottesdienst statt, in dessen Rahmen Botschafter Claus Robert Krumrei ein Grußwort an die anwesenden Vertreter des diplomatischen Corps und des Militärs benachbarter europäischer Länder sowie an die deutsche Gemeinde richtete.

Offizieller Antritt des neuen deutschen Honorarkonsuls in Odense

Offizieller Antritt des neuen deutschen Honorarkonsuls in Odense

Am 10. November 2016 trat Herr Jacob von Gehren seine Funktion als Honorarkonsul der Bundesrepublik Deutschland mit Sitz in Odense an.

Außenminister Steinmeier lädt Außenminister Dänemarks, Finnlands und Schwedens nach Berlin ein

Außenminister Steinmeier lädt Außenminister Dänemarks, Finnlands und Schwedens nach Berlin ein

Am 8.11. hat Außenminister Frank-Walter Steinmeier sich mit seiner schwedischen Amtskollegin Margot Wallström, seinem dänischen Amtskollegen Kristian Jensen und seinem finnischen Amtskollegen Timo Soini zu Gesprächen im Gästehaus "Villa Borsig" am Tegeler See getroffen.

Logo der deutschen Sicherheitsratskandidatur

Deutsche Kandidatur für den Sicherheitsrat 2019/20

Deutschland bewirbt sich um einen nichtständigen Sitz im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen. Außenminister Steinmeier hat am 27. Juni 2016 in Hamburg die Kandidatur für den Zeitraum 2019/20 bekanntgegeben. Die Wahlen werden voraussichtlich im Juni 2018 in der Generalversammlung stattfinden.

Logo des deutschen OSZE-Vorsitzes 2016

Deutschland 2016 OSZE-Vorsitz

Unter dem Leitmotiv „Dialog erneuern, Vertrauen neu aufbauen, Sicherheit wiederherstellen“ will sich die Bundesregierung für die Stärkung der Instrumente und Institutionen der OSZE (Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa) einsetzen, den Dialog unter den Teilnehmerstaaten der OSZE fördern und damit Vertrauen in Europa neu aufbauen.

Weitergehende Informationen finden Sie auf den folgenden Seiten:

Seminar

Sprache verbindet in Europa ! - Einladung zu einem Sprachkursprogramm in Deutschland

Das „DeutschLandProgramm“ des Auswärtigen Amtes in Kooperation mit dem Goethe-Institut richtet sich an höhere Ministerialbeamte der EU-Mitgliedsstaaten, Kroatiens und der Türkei sowie höhere Bedienstete der EU-Institutionen und lädt zu einem exklusiven Sprachkurs nach Deutschland ein. Es dient der Verständigung auch im Geiste der Förderung der Mehrsprachigkeit in Europa.

Das Programmangebot umfasst allgemeine und fachorientierte Intensivsprachkurse zu politischen und wirtschaftlichen Themen mit einem anspruchsvollen Begleitprogramm.

„Nachrichten aus Deutschland - Ein Service in redaktioneller Verantwortung der Deutschen Welle"

09.12.2016 18:01

China wird "Marktwirtschaft"

Gemäß den Regeln der Welthandelsorganisation WTO gilt China ab Sonntag offiziell als Marktwirtschaft. Droht jetzt eine neue Exportschwemme? Eine Studie kommt zum Ergebnis: Alles halb so wild.


09.12.2016 17:54

Mindestens 25 Tote durch Selbstmordanschläge in Nigeria

Die Attentate ereigneten sich nahezu gleichzeitig auf einem belebten Markt in der Stadt Madagali im Nordosten des Landes. Sie bedeuten einen schweren Rückschlag für die Regierung von Präsident Buhani.


09.12.2016 17:10

US-Verteidigungsminister Carter besucht zum letzten Mal Afghanistan

Während des Wahlkampfs geriet Afghanistan fast aus dem Blickwinkel der US-Politik, jetzt hat Verteidigungsminister Carter weitere Unterstützung der USA zugesichert. Im Land ist die Sicherheitslage immer noch prekär.


09.12.2016 16:42

Geert Wilders: Verurteilt und ungerührt

Beleidigung und Diskriminierung - ein niederländisches Gericht spricht den Rechtspopulisten Geert Wilders schuldig, doch verhängt keine Strafe. Wilders nutzt das Verfahren zur politischen Profilierung.


09.12.2016 16:35

Pressekodex unter Druck

Spielt es für die Berichterstattung über eine Straftat eine Rolle, dass der mutmaßliche Täter ein Flüchtling war? Der Mord von Freiburg wirft erneut die Frage auf, ob die Medien die Herkunft Verdächtiger nennen sollen.


09.12.2016 16:21

Dahlmeier gewinnt Biathlon-Sprint

Siegerin Laura Dahlmeier (2.v.r.), Justine Braisaz (l.) und Marte Olsbu (r.)

Biathletin Laura Dahlmeier feiert in Pokljuka dank einer starken Schlussrunde ihren zweiten Saisonsieg. Zwei weitere Deutsche landen unter den Top Ten.


09.12.2016 16:14

Kommentar: Bei Olympia nichts mehr verloren

Der zweite McLaren-Bericht lässt das gigantische Ausmaß des russischen Doping-Skandals erahnen. Das IOC muss nun endlich durchgreifen, fordert Joscha Weber. Der Olympia-Ausschluss sollte dabei nur der Anfang sein.


09.12.2016 15:59

Polizisten bei Bombenanschlag in Kairo getötet

In der ägyptischen Hauptstadt starben bei der Explosion eines Sprengsatzes sechs Polizisten. Der Anschlag ereignete sich auf der Straße zu einer bekannten Sehenswürdigkeit.


09.12.2016 15:34

Erdogan lässt 51 Akademiker festnehmen

Seit dem Putschversuch in der Türkei im Sommer verfolgt Erdogans Regierung jedes Anzeichen potentiellen Widerstands mit harter Hand. Auch Wissenschaftler aus Istanbul sind erneut ins Visier der Behörden geraten.


09.12.2016 15:25

Hildegard Hamm-Brücher: Die Grand Dame der Bonner Republik

Aufrecht, unbequem, furchtlos und immer mit Grandezza. Hildegard Hamm-Brücher war Politikerin und Demokratin aus Leidenschaft. Nun starb sie im Alter von 95 Jahren.


09.12.2016 15:05

Ronaldo legt Einkünfte offen

Als Reaktion auf Vorwürfe, er habe mit Steuertricks mehrere Millionen Euro hinterzogen, veröffentlicht Fußball-Superstar Cristiano Ronaldo seine Einkünfte von 2015. Ab sofort will er sich in Schweigen hüllen.


09.12.2016 14:55

Piloten verhandeln wieder mit der Lufthansa

Die Fluggäste der Lufthansa dürfen hoffen - wieder einmal. Die Pilotengewerkschaft Cockpit und der Konzern kehren an den Verhandlungstisch zurück - wieder einmal. Bis zum Abschluss der Beratungen wird nicht gestreikt.


09.12.2016 14:26

Flüchtlinge stürmen spanische Exklave Ceuta

Immer wieder versuchen Migranten, das im Norden Marokkos gelegene Gebiet zu erreichen. Diesmal überwanden mehrere Hundert die sechs Meter hohen Zäune. Die spanische Regierung hält sich bedeckt.


09.12.2016 14:26

Integrationsbericht deckt Vorurteile über Migranten auf

Die Flüchtlingskrise hat die Integration in Deutschland erschwert. Das kleinste Problem sind dabei die vielen Syrer. Die sind besser als ihr Ruf, sagt die Integrationsbeauftragte Aydan Özoguz.


09.12.2016 14:09

Kommentar: Postfaktisch - Klick mich, und ich belüg' dich

Das "Wort des Jahres 2016" lautet "postfaktisch". Das ist weder neu noch originell, legt im Zeitalter der Sozialen Medien den Finger aber in eine offene Wunde, meint Martin Muno.


09.12.2016 13:38

Glücksfall: Dinoschwanz zufällig in Myanmar gefunden

Im Norden Myanmars ist ein Forscher auf eine in Bernstein erhaltene Dinoschwanzspitze gestoßen. Die Entdeckung gibt Aufschluss über prähistorische gefiederte Echsen.


09.12.2016 13:31

250 Millionen Jahre alter Tumor entdeckt

US-Forscher haben im Kiefer eines Säbelzahn-Säugetier-Reptils ein seltenes, faszinierendes Fossil gefunden: einen Urzeit-Tumor. Archäologen hatten das Fundstück in Tansania ausgegraben.


09.12.2016 13:10

Schwebendes Ei für Europa

Nachts besonders schön: Das neue Gebäude für die Gipfeltreffen der EU ist nach 12 Jahren Bau- und Planungszeit fertig. Wie aus einem Gemälde von Rene Magritte wirkt der fensterlose Saalbau: surreal, entrückt.


09.12.2016 12:36

Lage in Aleppo trotz Waffenruhe weiter prekär

Nach russischen Angaben wurden 8000 Zivilisten aus der umkämpften syrischen Stadt in Sicherheit gebracht. Die USA können das nicht bestätigen. Sorgen bereitet die Nachricht über Hunderte vermisste Männer.


09.12.2016 12:36

Regisseur Paul Verhoeven wird Präsident der 67. Berlinale-Jury

Der niederländische Regisseur steht für europäisches Autorenkino und große Hollywood-Blockbuster. Sein neuer Film "Elle" kommt ein paar Tage vor der 67. Berlinale 2017 in die deutschen Kinos.


Auswärtiges Amt, Berlin

Das Auswärtige Amt ist jetzt auch auf Instagram vertreten.

Kulturkalender

Schneewittchen-Märchenballett

Hier finden Sie Informationen zu kulturellen Veranstaltungen in Dänemark. Unsere Facebook-Seite macht auf weitere Veranstaltungen aufmerksam. Besuchen Sie uns dort: www.facebook.com/DenTyskeAmbassade

Adresse, Öffnungszeiten, Erreichbarkeit in Notfällen

Öffnungszeiten der Botschaft

Adresse, Öffnungszeiten, Erreichbarkeit in Notfällen

Kanzleigebäude Stockholmsgade 57 Bild vergrößern Kanzleigebäude Stockholmsgade 57 (© Deutsche Botschaft Kopenhagen) Öffnungszeiten :

Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag 09.00 Uhr - 12.00 Uhr
Dienstag 13.00 - 16.00 Uhr

Comment


Öffentliche Verkehrsmittel:

S-Bahn Station Østerport

"Wir möchten Sie höflich darauf aufmerksam machen, dass es aus Sicherheitsgründen leider nicht erlaubt ist, größere Gepäckstücke wie Koffer, Trollies, Rucksäcke u.s.w. in die Botschaft zu bringen. Dies gilt auch für Kinderwagen und Sportkarren. Diese Aufzählung ist beispielhaft und nicht ausschließlich."

Anschrift

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
Stockholmsgade 57
DK - 2100 Kopenhagen Ø

Telefon
Botschaft +45 35 45 99 00 Pässe/Visa +45 35 45 99 11
Mobiltelefon
Mobiltelefon dringende Notfälle +45 40 17 24 90 (nicht Pässe/Visa - nur außerhalb der Dienstzeiten) An diese Nummer können Sie auch eine *SMS* senden.
Fax
+49 30 18 17 67155
Pass/Visa: +45 35 55 70 52

Stellenangebote an der Deutschen Botschaft Kopenhagen

Kanzleigebäude Stockholmsgade 57

Die Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Kopenhagen bietet eine zunächst auf ein Jahr befristete Teilzeittätigkeit (20 Std./Woche) als Hausmeister an.

Stellenausschreibung des Goethe-Instituts Dänemark

Logo Goethe Institut

Das Goethe-Institut Dänemark sucht zum 1. Februar 2017 eine Teilzeitkraft für die Bibliotheks- und Informationsarbeit, vorwiegend am Nachmittag und Abend.  Die Bewerbungsfrist ist der 21. Dezember 2016.

Europa - Die offizielle Website der Europäischen Union

Der Botschafter

Botschafter Claus Robert Krumrei

Claus Robert Krumrei